Schnellsuche

Dies ist ein Titel H3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Quisque sed felis. Aliquam sit amet felis. Mauris semper, velit semper laoreet dictum, quam diam dictum urna, nec placerat elit nisl in quam. Etiam augue pede, molestie eget, rhoncus at, convallis ut, eros.

 

Ausbildungsziele

Nach der Ausbildung zum Automatikfachmann/-fachfrau sind Sie fähig, Produktionsprozesse zu analysieren, zu gestalten, zu optimieren und zu führen.
Sie sind die Person, bei der sämtliche technische Fragestellungen zusammenlaufen und Sie helfen mit ihrem systemübergreifenden vernetzten Denken und Handeln, komplexe Anlagen in Betrieb zu halten und Störungen methodisch und effizient zu lösen. Der Automatikfachmann öffnet Ihnen die Türe zu einer Drehscheibenfunktion, bei der Sie technisches und organisatorisches KnowHow in einem vernetzten Umfeld anwenden und beweisen können.

In der heutigen Geschäftswelt sind die Aufgaben komplexer, vielseitiger und verantwortungsvoller geworden. Es kommen neue Technologien und neue Arbeitsformen zur Anwendung. Die Organisationsstrukturen sind weltweit vernetzt.

Das Ausbildungsziel ist es deshalb, neben einem breiten technischen Wissen auch Methodenwissen zum effizienten Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung zu vermitteln:

  • Kennen der Regelungs- und Steuerungstechnischen Grundlagen
  • Basiswissen in Informatik, Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Beherrschen der Qualitätssicherungs-Methoden
  • Systematisches Lösen von Problemen, die im Tagesgeschäft auftreten
  • Verstehen der produktionstechnischen Zusammenhänge
  • Kompetente Mitarbeit in Arbeits- und Projektteams